Warum RDKS Service Kits?

Das Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ist ein elektronisches System, das zur Überwachung des Luftdrucks in Reifen entwickelt wurde. RDKS bietet eine breite Palette an Vorteilen für Fahrer:

  • Verbesserte Kraftstoffersparnis von bis zu 10%
  • Verbessertes Fahrverhalten und Traktion
  • Verminderte Reifenabnutzung
  • Reduzierte CO2-Emissionen

 

Seit 1. November 2014 müssen in der EU alle PKW  über ein funktionierendes Reifendruckkontrollsystem (RDKS) verfügen. Genau wie bisher beim Reifenservice das Gummiventil erneuert wurde, müssen beim RDKS Sensor einzelne Bauteile durch neue ersetzt werden. Bei jedem Reifenwechsel muss das entsprechende Teile-Set verwendet werden, um die Verschleißteile (Überwurfmutter, Dichtungsring, vernickelter Ventileinsatz, Staubkappe) zu ersetzen. Dies dient der Sicherheit, beugt Ausfällen vor und verhindert größere und aufwendigere Folgeschäden wie den Komplettaustausch des Sensors wegen festkorrodierter Überwurfmutter und Ventileinsatz.

 

Ursachen von Funktionsausfällen

  • Korrosion der Metallteile
  • Versprödung der Gummidichtung
  • Funktionsausfall des Ventilkerns

 

Mögliche Folgen 

  • Schleichender Druckverlust des Reifens durch Undichtigkeit
  • Festfressen der Metallteile an Ventil und Felge, was den Austausch des kompletten Sensors erfordert
  • Plötzlicher Ausfall des Ventilkerns z.B. beim Befüllen des Reifens
     

NACH VORGABE DER AUTOMOBILHERSTELLER MÜSSEN BEI JEDEM REIFENWECHSEL TPMS–SERVICE KITS VERWENDET WERDEN – ZU IHRER EIGENEN SICHERHEIT!


 

- Aktuelle Herausforderungen

- Unsere Lösung